Termine
322-Beete werden vorbereitet
Die Beete werden vorbereitet
323-Blumen und Gemüse werden gesät.
Blumen und Gemüse werden gesät
324-Die im Zimmer vorgezogenen Tomaten bekommen große Töpfe.
Die im Zimmer vorgezogenen Tomaten bekommen große Töpfe
325-Wachse Pflänzchen, wachse!
Wachse Pflänzchen, wachse!
326-Legste mich im Mai- komm ich gleih'
Legste mich im Mai, komm ich gleih'
327-Tomatenernte- wir freuen uns darüber
Tomatenernte - wir freuen uns darüber
328-So viele, rote Tomaten, sie reichen für alle Kinder
So viele rote Tomaten, sie reichen für alle Kinder
329-Kartoffeln werden geerntet
Kartoffeln werden geerntet
330-Gute Ernte
gute Ernte
331-Möhrenernte-tolles Exemplar
Möhrenernte - tolles Exemplar
332-Wie riecht eigentlich rote Bete-
Wie riecht eigentlich rote Bete?
333-Wir kosten rote Bete
Wir kosten die rote Bete
334-Rote Bete färbt die Zunge schön
Rote Bete färbt die Zunge schön
316-Vorstellungsrunde
Vorstellungsrunde
317-tolle Darbietungen (1)
tolle Darbietungen...
318-tolle Darbietung (2)
...werden vorgeführt...
319-tolle Darbietung (3)
...und gezeigt
320-Das Clown-Rad rollt
das Clown-Rad rollt
321-Gruppenfoto
Gruppenfoto
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
Ausblick

Schließzeiten 2021

  • Freitag, 14.05. (Brückentag nach Himmelfahrt)
  • 16.08.-03.09.
  • 23.12. - 31.12.

 

 

Rückblick

Die „Metapher vom Samenkorn“ bei den Schwalbenkindern

Im Frühjahr lockten das sonnige Wetter, der aufgetaute Boden und die milden Temperaturen die ersten Käfer und Bienen hervor. Dies war gleichzeitig auch für die Kinder vom „Schwalbennest“ ein Zeichen, dass die Pflanzzeit beginnt. Nun hieß es „Was du säst, wirst du ernten“.

Die Beete wurden gemeinsam mit den Kindern vorbereitet. Die Erde aufgelockert und das Unkraut entfernt. Es wurden Möhren und rote Bete gesät. Ebenso konnten schöne Blumen, die als Schmuck für unsere Tische dienen sollten, wachsen. Kleine Erdbeerpflanzen zierten auch einen Teil der Pflanzkübel.

Das jährliche Highlight im Herbst war die Kartoffelernte, auch diese wurden gesteckt. Immer wieder ist es eine Überraschung wie hoch der Ertrag sein wird. Das macht es für die Kinder gleichzeitig so spannend.

Erstmalig wurden in dieser Pflanzperiode selbst Tomaten gezogen. Quasi von der Frühstückstomate der Kinder in den Pflanztopf und vom Minipflänzchen zur ertragreichen Tomatenpflanze.

Das Engagement der Kinder bei der täglichen Pflege der Beete war groß. Über den Sommer war das Gießen oder Unkraut jäten für die Kinder selbstverständlich und eine angenehme Beschäftigung. Ein regelrechtes Wunder geschah nun über das Jahr. Aus den kleinen Samenkörnern entstanden nun nach und nach Pflanzen und Früchte. Das Erstaunen der kleinen Entdecker bei der täglichen Kontrolle im Freien war groß.

Im Spätsommer begann die Erntezeit. Die Tische konnten zum gesunden Naschen oft reichlich gedeckt werden. Unser Ziel ist es die Einstellung der wählerischen Esser, durch den Anbau von eigenem Obst und Gemüse positiv zu stimmen und den Kindern zu vermitteln woher ihr Essen kommt. m.k.

 

„Manege frei“ im Schwalbennest

Fasching ist für Kinder immer eine besondere „Jahreszeit“. Dieses Jahr wurde es am Dienstag, den 20.07.21 so richtig bunt. Unter dem Thema „Zirkus“ wurden die Kinder in die Verkleidungswelt eingeladen. Die kleinen und großen „Schwalben“ waren sichtlich begeistert in die Rolle von Zauberern, Prinzessinnen, Balletttänzern, Schmetterlingen, Bienen, Schlangenbeschwörern, Einhörner oder Clowns zu schlüpfen. Jedes Kostüm bot den Kindern die Möglichkeit seine eigene Phantasiegeschichte auszuspielen. Der Tag wurde mit Musik und Tanz und der eingeübten Darbietungen der Schausteller verbracht. Ein weiterer spannender Höhepunkt war das „Clown-Wettrollen“. Im Vorfeld hat jedes Kind dafür aus einer Papprolle einen bunten Clown gestaltet. Mit den Bewegungen der Rolle zu experimentieren war ein toller Spaß! Die Aufregung senkte sich, als das selbst gemachte Popcorn verspeist wurde und der Snack rundete zugleich den Vormittag ab. m.k.