Termine
20210603_102416klaufbau
Wir schauen zu beim...
20210604_090216klaufbau
...Aufbau unserer...
20210604_090249klaufbau
...neuen Kletterstrecke
DSC03195kl
Unsere neuen Schiebautos und Zubehör
DSC03200kl
Los geht's
DSC04567kl
Sieht das nicht toll aus?
02klDSC04442
03klDSC04465
04klDSC04439
05klDSC06832
07klDSC06865
06klDSC06910
01klDSC06922
DSC04064
Überraschung zum Kindertag
DSC04071
Überraschung zum Kindertag
DSC02926
Überraschung zum Kindertag
IMG_0189
Überraschung zum Kindertag
DSC03049
Kindertag 2021
IMG_0238
Kindertag 2021
DSC04163
Kindertag 2021
DSC03389
DSC03475
DSC03385
DSC03506
DSC03196
DSC03233
Previous Next Play Pause

 

 

 

Ausblick

Termine 2021/2022

 

  • Herbstfest mit Einweihung des neuen Spielgerätes (genauer Termin folgt)

 

  • 11.02.2022 pädagogischer Tag (Kita ist geschlossen)

 

  • 30.09.2022 pädagogischer Tag (Kita ist geschlossen)

 

Schließzeiten:

  • 23.12.2021 bis 02.01.2022 (Weihnachtsferien)
  • 27.05.2022 (Tag nach Himmelfahrt)
  • 23.12.2022 bis 01.01.2023 (Weihnachtsferien)
Rückblick

Wir haben eine neue Kletterstrecke

Wochenlang haben wir zugeschaut, wie am Hang im Garten eine neue Kletterstrecke gebaut wurde. Es wurde gemessen, gesägt, gehämmert und so nach und nach konnte man erkennen, wie es aussehen wird. Doch bis zur Erstbenutzung mussten wir noch ein ganzes Stück warten. Die Netze zur Sicherung und Seile wurden bestellt und die Seilerei kam mit ihren Aufträgen nicht hinterher. Dann musste der TÜV noch kommen. Doch bevor die Kletterstrecke freigegeben wurde, bekamen auch die Kleinsten noch etwas Neues für den Garten. Da sie nicht mit klettern dürfen, gab es Schiebeautos, Bälle und Schaufeln.  Endlich war es soweit, feierlich mit Luftballons und viel Kinderlachen wurde die Kletterstrecke eröffnet. Am liebsten wären alle Kinder die Ersten gewesen, doch das ging natürlich nicht. Einer nach dem anderen kletterte hoch und kam aus der Röhre wieder heraus. Wer ganz mutig ist, kann auch noch über die Liane laufen. Viele Kinder trauten sich das. Mittlerweile ist es auf der Kletterstrecke etwas ruhiger geworden. Genutzt wird sie trotzdem gerne. Vielen Dank ihr fleißigen Handwerker. k.p.

 

Zuckertütenfest 2021

Wieder einmal war es soweit. Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und so heißt es wieder:

 

„ Auf Wiedersehen  Kindergarten, Schule ich komme“.

 

Dieses Jahr betraf es 14 Schulanfänger. So trafen sich an einem Freitag alle 17 Uhr im Kindergarten wieder und ein jedes Kind brachte sein Kuscheltier mit. Dieses  war der Gast beim Programm, denn durch Corona konnten die Eltern nicht mitkommen. Ein sehr schönes Programm mit Liedern, Gedichten und sogar ein kleines Theaterstück wurden aufgeführt. Zwei Kinder zeigten uns auch, wie gut sie schon ein Instrument spielen können. Ganz toll.  Danach brauchte ein jeder eine Stärkung und so wurde mit Hot Dog, Melone und Gemüse mit Dip geschlemmt.

 

Doch eine Frage war noch offen:  Ob wohl bei dem Regen die Zuckertüten wachsen? Im Garten am Baum hingen nur 9 und waren noch ganz klein. Ja auch die Zuckertüten brauchen Erde, Wasser und Licht zum Wachsen, doch die Sonne fehlte. Ob unser Fridolin diese herbei zaubern könnte? Aber auch er konnte es leider nicht. Er zauberte aber lustige Regenschirme, kleine Hasen und andere tolle Sachen. Alle hatten ihren Spaß. Da es immer noch stark regnete, musste der Lampionumzug im Haus stattfinden. Aber das war nicht weiter schlimm. Die Gruppenzimmer wurden verdunkelt und buntes Licht erfüllte den Raum der Krippenkinder. War das schön. Beim Lied“ Ich geh mit meiner Laterne“ klang der Abend so langsam aus. Doch es gab noch eine Überraschung. Ilka hatte einen Zuckertütenkuchen gebacken und der wurde auch noch weggeschnappert.  Lecker! Nun hieß es langsam zur Ruhe kommen. Erst ausziehen und dann noch eine lustige Kissenschlacht, dann wurde das Licht langsam ausgemacht. Es gab noch Gute Nacht Geschichten und die ersten Kinder schliefen dabei schon ein. Schon spannend im Kindergarten zu übernachten. Alle waren mutig und haben es gemeistert.

 

Am nächsten Tag, nach einem leckeren Frühstück und Film warteten alle gespannt, das es losgeht. Die Eltern waren alle gekommen und gemeinsam ging es zum Zuckertütenbaum. War das eine Freude als die vielen großen Tüten am Baum hingen. Doch erst nach einem kleinen Gedicht, speziell für jedes Kind, durfte sich dieses eine Tüte heraus suchen und abschneiden lassen. Dazu gab es noch eine Tafel und einen Sportbeutel gesponsert vom Schreibwarenladen im Paletti Park. Vielen lieben Dank dafür. Er war reichlich mit nützlichen Dingen für Schule und Freizeit gefüllt. Die Kinder werden es gut gebrauchen können. Auch wollen wir uns nochmal bei allen Eltern bedanken, für die liebe Zusammenarbeit und für das endgegengebrachte Vertrauen. Nun wünschen wir Euch eine aufregende und spannente Zeit im neuen Lebensabschnitt mit euren Kindern. j.k.

 

Eine Überraschung zum Kindertag

Da ja viele Feste aufgrund der Pandemie verschoben wurden, machte so manches Kind etwas traurig. Doch es gab am Kindertag noch eine große Überraschung. Jedes Jahr ist es Brauch, dass Patricia Großer und Kai Neubert in der Weihnachtszeit eine Überraschung vorbei bringen. Da zur Weihnachtszeit nur Notbetreuung war und Ostern immer noch, hatte unsere Chefin eine gute Idee. Dann sollte es doch zum Kindertag die Überraschung geben.  Patricia Großer nahm sich extra Zeit und brachte die Überraschung höchst persönlich vorbei. Was da wohl unter dem Tuch war? Jedes Kind durfte einmal drunter „lunsen“ und die Freude war groß, als Fahrzeuge für unseren Playmobil Bauernhof sichtbar wurden. In der Schmetterlingsgruppe gab es einen neuen Playmobil Bauernhof und bei den Kleinsten ein Playmobil Puppenhaus. Einen ganz lieben Dank an Patricia Großer und Kai Neubert für die gelungene Überraschung. Die Kinder werden ausgiebig damit spielen. j.k.

 

Kindertag im Kindergarten

Pünktlich zum Kindertag durften alle Kinder wieder in den Kindergarten kommen, das war eine große Freude. Endlich wieder die Freunde zum Spielen da, doch dann auch gleich noch Kindertag feiern? Die Erzieherinnen entschieden sich zum Verschieben. Erst mal alle Kinder wieder ankommen lassen und in den normalen Alltag zurückfinden, denn schließlich war die ganze Zeit nur Notbetreuung und viele Kinder zu Hause. Doch am Donnerstag stieg nun das große Fest in jeder Gruppe. Die Erzieherinnen hatten sich viele Gedanken gemacht, vorbereitet und gebastelt.

Bei den Jüngsten war die Raupe Ursula noch einmal zu Besuch, um das Projekt „ Von der Raupe zum Schmetterling“ mit diesem Fest abzuschließen. Gleichzeitig war das auch die Abschlussprüfung unserer Praktikantin und doppelt aufregend. Aber alles verlief super. Einige Kinder sind sogar als Schmetterling gekommen.

Das Schmetterlingszimmer der mittleren Gruppe wurde zum Schloss und an der Tafel mit goldenen Tellern und Tassen saßen kleine Prinzessinnen und Prinzen. Eine Reise durch verschiedene Märchen begann und am Ende gab es für jeden einen Zauberstab.

Bei den Großen unseren „Schlauen Füchsen“ hieß es auf zum Bauernhoffest. Viele verschiedene Tiere kamen am Morgen und Bauer Ute und Jana hatten die passenden Spiele parat. Es gab viele Preise und der Spaß war umsonst.

So wurde es für alle ein sehr schöner Tag und die Freude war in den Kinderaugen deutlich zu sehen. j.k.

 

Fasching 2021

Helau, hieß es mal wieder. Nach dem wir uns wieder im Kindergarten eingelebt haben, wollten wir Kinder der großen Gruppe „Schlaue Füchse“ natürlich auch noch unsere Faschingsfeier nachholen. So kamen wir an einem Freitag kostümiert und angemalt in den Kindergarten. Nach dem Frühstück wurde das Zimmer umgeräumt und los gingen die Spiele. Ob beim Kaspergreifen, Luftballon weitergeben, Zielwurf, Kissenpolonaise und anderen lustigen Spielen, immer hatten wir Spaß und jeder bekam einen kleinen Preis. Am Ende waren die Kisten mit den Preisen der Kinder voll. Ein sehr schöner Tag war das wieder. k.p.

 

Endlich wieder in die Kita

Ich glaube viele Eltern haben aufgeatmet, als es hieß, dass die Kindergärten wieder öffnen. Die Kinder sehnten sich nach Ihren Freunde, dem gemeinsamen  Spielen, Austauschen und Angeboten. Auch wenn manche Eltern versuchten ihren Kindern vieles zu bieten, so ist es nicht das Gleiche. Die Freunde fehlen und die kann man nicht ersetzen. So war es auch für uns als Erzieherinnen schön, als alle Kinder wieder kommen dürften. Die Freude war riesig und das Erzählen nahm kein Ende. Auch wenn man sich erst wieder in den Alltag einleben musste, so war doch schön zu sehen, wie harmonisch alle miteinander umgingen. Geburtstage wurden nach gefeiert und natürlich haben wir auch den vielen Schnee genossen. So gingen die Großen an den Rodelhang. War das ein Spaß. Mit dem Po-Rutscher ging es den Berg hinab und sogar tolle Schneemänner wurden gebaut. Die Kugeln waren manchmal so riesig, dass selbst die Erzieherin sie nicht übereinander bekam.

Und da waren ja auch noch die Weihnachtsgeschenke, die der Weihnachtsmann vor die Kindergartentür gestellt hatte. Die mussten auch noch geöffnet werden. Viele tolle Sachen kamen da zum Vorschein. Buntstifte, neue Mappen, Puppe, Aufkleber, Bastelsets, Pinsel, Spiele und vieles mehr. Da wurde gejubelt und natürlich manches gleich ausprobiert. k.p.