Haus
Chill Outa
ChillOut
Clubrauma
Clubraum
Essenraum
Essenraum
Konstruktionsrauma
Konstruktionsraum
Labora
Labor
Leseeckea
Leseecke
Selbstlernzentruma
Selbstlernzentrum
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7

»Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.« Francois Rabelais

Unser Hort

Wir stellen uns vor:

Seit Juli 2014 können die Kinder den Neubau, der an die im gleichen Jahr sanierte Grundschule angebaut wurde, nutzen.

Auf zwei Etagen stehen unseren 78 Hortkindern

 

  • ein Clubraum,
  • ein Konstruktionsraum,
  • ein Chill Out/Ruheraum
  • ein Labor/Atelier,
  • eine Leseecke
  • und ein Selbstlernzentrum zum Lernen, Spielen und Entdecken zur Verfügung.

 

In unserem offenen Hort arbeiten wir nach dem lebensbezogenen Ansatz.
Wir möchten die Kinder befähigen, ihre Freizeit im Hort eigenständig, frei, selbstbestimmt aber auch verantwortungsvoll zu gestalten.

 

Was können wir Ihnen bieten?

  • offene Hortarbeit
  • Kinder zunehmend selbständig agieren lassen
  • Kinder beteiligen sich an Aufgaben und Notwendigkeiten im Hortalltag
  • Kinder stehen beim Spiel nicht unter ständiger Beobachtung
  • Kindern Hilfe bei täglichen logistischen Aufgaben anbieten
  • Kindern Normen, Werte, Kultur und Bräuche nahe bringen
  • mit Kindern klare, sinnvolle Regeln und Konsequenzen aushandeln

 

  • Möglichkeiten zur Hausaufgabenerledigung
  • abwechslungsreiche Nachmittagsgestaltung
  • ganztägige Hortbetreuung in den Ferien
Angebote

„Haus der kleinen Forscher“ – Entdecken & Experimentieren

  • Projekte zu aktuellen Interessen und Fragen der Kinder
  • Schulanfänger langsam an das Hortleben heranführen
  • Berücksichtigung von umsetzbaren Vorschlägen und Ideen der Kinder bei der Gestaltung des Hortalltages und der Ferienaktivitäten
  • Gestaltung der Ganztagsangebote „Bauen & Gestalten“, „Umwelt-AG“
  • gemeinsame Veranstaltungen mit der Schule
  • Kinderrat – Demokratie und Akzeptanz im Umgang miteinander leben
  • Zusammenarbeit mit dem Begegnungszentrum Zöblitz
Konzept

Bei unserer offenen Hortarbeit orientieren wir uns am lebensbezogenen Ansatz.

 

Das bedeutet:

  • Kinder sammeln Erfahrungen, Kenntnisse und Wissen durch aktives Erleben
  • Orientierung am Leben der Kinder und der Gemeinschaft
  • Vermittlung von Werten und Traditionen
  • Beachtung verschiedener Lebenssituationen sowie Lebensmodellen

 

Wichtig ist uns dabei:

  • das Kind als aktives Wesen zu sehen, das sich aus eigener Initiative und mit eigenen Mitteln bildet und entwickelt
  • den Interessen von Kindern durch Partizipation Geltung zu verschaffen
  • sie in ihrer Selbstbestimmung zu unterstützen und so Selbständigkeit und Selbstbewusstsein zu fördern
  • miteinander ausgehandelte Regeln als Rahmen für einen mitbestimmten und aktiven Hort-Alltag zu nutzen

 

Das bieten wir an:

  • offene Hortarbeit
  • Unterstützung der Kinder beim Finden sinnvoller Freizeitaktivitäten
  • Zusammenarbeit mit der Schule im Interesse der Kinder,
  • Gestaltung des Ganztagsangebotes „Bauen & Gestalten“
  • Hausaufgabenbegleitung
  • gemeinsames Entwickeln und Durchführen von Projekten
  • Kinderrat
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • Gestaltung von Festen und Höhepunkten
  • Ferienbetreuung