Termine
DSCF2680
unsere Sommerferien
DSCF2689
unsere Sommerferien
DSCF2703
unsere Sommerferien
DSCF2707
unsere Sommerferien
DSCF2768
unsere Sommerferien
DSCF2772
unsere Sommerferien
DSCF2788
unsere Sommerferien
DSCF2516
DSCF2526
DSCF2530
IMG_0185kl
IMG_0192kl
IMG_0172kl
IMG_0019
Fasching 2021
DSCF2339
Weihnachtsstimmung
DSCF2356
Weihnachtsstimmung
DSCF2365
Weihnachtsstimmung
DSCF2375
Weihnachtsstimmung
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

 

Ausblick

Unsere Vorhaben im Jahr 2021 folgen demnächst.

 

 

 

 

Rückblick

Wie fanden eigentlich die Kinder unserer Sommerferien?

 

  1. Weißt du noch was wir in den Sommerferien alles für Aktionen gemacht haben?

Lucy: Wasserspiele, Abenteuerspielplatz, Kino, Grillen

Diego: Wasserspiele, Wasserdusche

Leony: Spielplatz, Kino, Grillen, Abenteuerwanderung, Spielen auf der Fabianhalde, Projekt der Diakonie

Noah: Wir waren viel wandern, haben Spiele mit dem Schwungtuch gemacht, waren im Mollchner Stolln, haben Wasserspiele gemacht, hatten einen Spielzeugtag und haben Smoothies gemacht.

 

  1. Was hat dir dabei am besten gefallen?

Tim: Wo wir im Mollchner Stolln waren, das neue Wasserrad was sie dort neu gebaut haben.

Lucy: Wo wir auf der Fabianhalde waren und dass ich da meine Puppe mitnehmen konnte, dann Mollchner Stollen und wo wir Smoothies gemacht haben. Eigentlich hat mir alles gefallen.

Diego: Kegeln, Mollchner Stolln

Leony: Der Besuch des Mollchner Stollns, wo wir im Kino uns den Film mit Otto  angeschaut haben und die Abenteuerwanderung.

Noah: Im Mollchner Stolln war es am schönsten und das Abschlussgrillen.

 

  1. Was würdest du gerne wieder machen wollen in den nächsten Ferien?

Tim:   Kegeln, Wasserspiele

Lucy: Auf die Fabianhalde gehen, ins Kino und Spielzeugtag.

Diego: Ich würde alles wieder machen wollen.

Leony: Eine Abenteuerwanderung, Wasserspiele, Kino, das Grillen und das Spielen auf der Fabianhalde.

Noah: Ich würde auch gerne nochmal zum Mollchner Stolln gehen und auch wieder grillen.

  1. Was hat dir nicht so viel Spaß gemacht?

Tim:  Mir hat alles gefallen.

Lucy: Kinderyoga, weil ich nicht so viele Übungen gebracht habe.

Leony: Mir hat alles Spaß gemacht.

Noah: Das mit dem Kinderyoga und die Wasserspiele.

  1. Wie hat dir das Mittagessen im Ratskeller geschmeckt?

Tim: Mir hat alles geschmeckt, besonders die Pizza.

Lucy: Mir hat alles gut geschmeckt.

Diego: Das wir immer was zu trinken bestellen konnten war cool und die Nudeln war lecker.

Leony: Es ist schön in einer Gaststätte essen gehen zu können.

Noah: Besonders an dem Tag, wo es Nachtisch  gab.

 

 

  1. Hast du Ideen, was wir in den nächsten Ferien Unternehmen könnten?

Tim: In die Kidsarena gehen.

Noah: Mich einmal besuchen kommen zu Hause. Ich wohne nämlich auf einen Bauernhof.

i.k.

 

Kinderrechte und Wohlfühlregeln

 

 

Körperliche und seelische Unversehrtheit der Kinder ist ein sehr ernstes und wichtiges Thema, über welches wir auch in unserem Hort mit den Kindern gesprochen haben.

Ich darf auch “Nein!“ sagen,

war nur eines der vielen wichtigen Dinge.

Im Zuge dessen, haben wir unsere „Wohlfühlregeln im Hort“, gemeinsam mit den Kindern, überarbeitet und neu niedergeschrieben. Denn für ein gutes gemeinschaftliches Zusammensein ist es notwendig seine Rechte zu kennen, aber auch zu wissen, wie ich mich anderen gegenüber verhalte.

Das Kapitel Kinderrechte und „Wohlfühlregeln“ ist aber damit nicht abgeschlossen. Es wird auch in Zukunft immer wieder Thema sein, um unsere Kinder im Umgang mit anderen und in ihrer Persönlichkeit zu stärken. s.m.

 

Kindertag 2021

Auch in diesem Jahr konnten wir den Tag unserer Kinder leider nur in unseren Gruppen feiern. Dennoch hatten wir einen schönen Tag. Das Wetter bescherte uns mächtig viel Sonne und so konnten wir unser Eis ganz bedenkenlos draußen schlemmen. Eine große Leckerei gab es noch zusätzlich…ein herrlich großes Blech voll Schokokuchen für uns! Dafür bedanken wir uns recht herzlich bei Fr. Lötzsch!

Ein paar Spiele standen auch parat. Neben Dosen werfen konnten wir Zielschießen und unsere Wurfgeschicklichkeit mit Ringen testen.

Wir hatten einen schönen Kindertag! s.m.

 

Schulstart am 15. Februar 2021

Nun ist es endlich soweit…die Grundschüler dürfen wieder die Schule besuchen und somit auch den Hort. Wir hoffen, dass es so bleibt und halten uns an die vorgegebenen Schutzmaßnahmen. Das beinhaltet auch, dass wir unsere Hortgruppen strikt nach Klassenverband trennen.

Die Schulöffnung und Fasching fielen dieses Jahr zusammen. Leider konnten wir nicht in dem Ausmaß feiern, wie wir es in unseren Räumlichkeiten gewohnt sind…Dennoch verbrachten wir einen Faschingsnachmittag im Hort, aber eben nur in der jeweiligen Gruppe. Anders als sonst hatten sich nur ein paar Kinder verkleidet. Irgendwie schien Fasching etwas unterzugehen aufgrund der derzeitigen Situation. Nichtsdestotrotz ließen wir uns Pfannkuchen und Limonade schmecken. Auch eine Stuhlpolonaise war drin!

Wir hoffen, dass sich unser Alltag schnell wieder normalisiert und auch Feste und Feierlichkeiten wieder ausgiebig zelebriert werden können. s.m.

 

Außergewöhnliche Vorweihnachtszeit

Dass unser großes Weihnachtssingen unseres Förderzentrums in der Stadthalle nicht stattfinden kann, war sehr schnell klar. Dennoch blickten wir stets optimistisch der Vorweihnachtszeit entgegen. Aber leider hielt das Jahr 2020 wirklich so gar nichts Gutes bereit. Der weihnachtliche Eltern-Kind-Nachmittag ist schon eine längere Tradition unseres Hortes, mit Bastelei, Knabberei und Besinnlichkeit…doch diesmal war es anders. Diese Tradition konnte, aufgrund des Pandemiegeschehens, so nicht fortgeführt werden. Aber dem Virus zum Trotz schmückten wir unsere Räumlichkeiten mit weihnachtlicher Dekoration und die Räucherkerzen schmeichelten unserer Nase. Auch das Plätzchen backen ließen wir uns nicht nehmen. In unseren Hortgruppen wurde Teig geknetet, ausgestochen, gebacken und zu guter Letzt verziert. Es war anders als sonst, aber dennoch lustig und lecker. Da wir nun wussten, dass die Schulen schließen werden, zogen wir unsere Weihnachtsfeier vor…in kleinem Rahmen, versteht sich. Jeder machte es sich in seiner Hortgruppe gemütlich. Wir ließen uns Kinderpunsch und Kekse schmecken und die Laune nicht verderben. Es war wirklich eine außergewöhnliche Weihnachtszeit.

Wir wünschen Allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bleibt alle schön gesund. s.m.

Das Hortteam der Bergstadtkids

 

Ferienzeit mit Hindernissen

Auch in dieser schulfreien Zeit sollte uns die Coronapandemie nicht davon abhalten, ein paar erlebnisreiche Tage mit Freunden in unserem Hort zu erleben. Aktivitäten und Veranstaltungen außerhalb unserer Einrichtung wurden leider untersagt und so konnte auch unser geplanter Besuch in der Firma Auhagen nicht stattfinden. Das Wetter war auch in den Ferien nicht auf unserer Seite, aber zum Glück haben wir eine Turnhalle, die wir in dieser Zeit ganz oft nutzen konnten. Ein Höhepunkt in der 1.Ferienwoche war die Fahrt nach Annaberg auf den Pöhlberg, wo uns die große Anzahl an Tieren im Streichelzoo faszinierte. Stärken konnten wir uns in der Bäckerei Roscher, wo wir uns die Nudelnester mit Tomatensoße schmecken ließen. Wellnesstag (auch von den Jungs sehr gut angenommen) und das obligatorische Drachensteigen gehörten zu Angeboten dieser Woche. Die zweite Hälfte starteten wir mit einem selbst gekochtem Herbstmenü. Kürbissuppe, Weißkohlpfanne mit Gehacktem und Kartoffeln sowie Apfelkompott standen auf der Speisekarte. Selbst dem Hausmeister und dem Handwerker konnten wir von dem schmackhaften Essen überzeugen. Und natürlich war das Highlight am Ende der Woche – Halloween. Schon Tage zuvor wurde gebastelt, gebacken und dekoriert, damit es dann am Freitag richtig gruselig werden konnte. Die zwei Wochen waren wie immer ganz schnell vorbei und alle freuten sich, ab Montag (hoffentlich) alle anderen Kids in der Schule wieder zu treffen. i.k.

 

Kinderratswahl 2020

„Gebt den Kindern das Kommando…“ (Herbert Grönemeyer)

 

Auch im neuen Schuljahr 2020/2021 gab es in unserem Hort eine Wahl – die Kinderratswahl! Den Kindern eine Stimme zu geben, um sie in ihrer Eigenverantwortung zu stärken, liegt uns am Herzen. 31 Kinder der Klassenstufen 2-4 hatten den Mut, sich der Wahl zu stellen und warben mit einem kleinen Slogan für ihre „gute Sache“. In einem Wahllokal und einer Wahlurne konnten sich dann alle Hortkinder an der Wahl beteiligen.  Nun begrüßen wir 7 neue Mitglieder in unserem Kinderrat WIPS (Wünsche, Ideen, Probleme, Sorgen), welche uns durch ihre Unterstützung den Hortalltag bereichern. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und viele Ideen.   

Unsere neu gewählten Kinderratsmitglieder:

Klasse 2a+b:  Joel, Cedrik

Klasse 3a+b:  Ella, Jonathan, Alessandro

Klasse 4a+b:  Lilly, Liam

Herzlichen Glückwunsch!!! i.k.