Termine
img_1035
Mit dem Traktor zum Zuckertütenfest
img_0542
img_0820
Mandala
img_0897
Erfolgreich bei Sportabzeichen Flizzy
img_0667
Schule wie früher im Haus der Heimat Olbernhau
img_0751
Besuch in der "Pippilothek"
20200703_183155
Hummeltanz zum Abschied
Das Fundament entsteht
Das Fundament entsteht
Der neue Kletterturm
Der neue Kletterturm
fleißige Helfer
fleißige Helfer
Letzte Handgriffe
letzte Handgriffe
Startschuss
Startschuss
Los gehts!
Los gehts!
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Ausblick

Viele tolle Aktivitäten finden bei uns statt: 

regelmäßig

Krabbelgruppe
Spielenachmittag

 

jeden zweiten Mittwoch im Monat

tschechisches Essen

 

mittwochs

Musikschule ab 4 Jahre

 

donnerstags 16.30 Uhr

Tschechisch für Eltern und Interessierte
Voranmeldung erforderlich!

 

1x monatlich

Religion für Kinder
Die Kindergartenkinder besuchen die Bücherei in Rübenau

 

 

Termine 2020:

 

Alle Termine, die für das erste Halbjahr

in unserer Einrichtung geplant waren,

sind aus aktuellem Anlass abgesagt!

 

Mai 2020

Am Freitag nach Himmelfahrt, 22. Mai, bleibt unsere Einrichtung geschlossen.

 

 

 

 

Rückblick

Zuckertütenwoche 2020

Fünf Jahre Kindergartenzeit neigen sich nun dem Ende zu. Für 14 „Igel“ Kinder der Kita „Regenbogen“ in Rübenau fand vom 29.06. – 03.07.2020 die freudig erwartete Zuckertütenwoche statt. Am Montag, Tag 1 fuhren wir mit dem Linienbus nach Olbernhau und entdeckten das Geheimnis der Saigerhütte. Als Erinnerung an diesen tollen Ausflug, prägten sich alle einen „Glücksgroschen“. Im Anschluss durften wir uns in Stockhausen auf 1100 qm austoben, rutschen und klettern. Das Besondere an Stockhausen ist: hier ist alles aus Holz. Am Tag 2 ging es für unsere Igel Gruppe in die Stadtbibliothek nach Olbernhau. In den historischen Räumen des Rittergutes bekamen wir die Geschichte vom Fuchs, der Maus und der „Pippilothek“ erzählt. Danach besuchten wir gleich nebenan, dass Museum „Haus der Heimat“. Es beherbergt eine moderne Ausstellung über und um Olbernhau. Wir bekamen eine individuelle Führung durch die kompletten 3 Etagen. Am Mittwoch, dem Tag 3 wanderten wir zur Märchenwiese, wo wir ausgiebig und nach Belieben im Wald spielen konnten. Zum Mittagessen gab es eine leckere Pizza 🍕 . Sportlich ging es an Tag 4 zu. Die Igel kamen in Bewegung und absolvierten das sächsische Kindersportabzeichen „Flizzy“. An 7 verschiedenen Stationen konnten sich die Kinder ausprobieren. Am Freitag Tag 5, besuchten wir unsere ehemalige Erzieherin Elke Porstmann zu Hause. Gemeinsam haben wir ein Eis gegessen. Ab 17 Uhr begann unser Zuckertütenfest. 14 aufgeregte Kinder, drei nach außen hin, coole Erzieherinnen und die Eltern trafen sich als Überraschung beim Hänel Bauer in Rübenau. Nach einer Hofbesichtigung, erspähten unsere Vorschüler rasant ihre Zuckertüten am Traktor. Freudig aufgeregt nahmen die Kinder sie entgegen und auch wir Erzieherinnen und die Eltern waren aufgeregt und ergriffen, unsere Kleinen so groß zu sehen. Der Höhepunkt unserer Zuckertütenwoche war die Zuckertütenübergabe mit anschließender Traktorfahrt in den Kindergarten. Danke auch an die Volksbank Mittleres Erzgebirge für die plüschigen LED Kuschelsterne. Bei Sonnenschein präsentierten unsere ABC-Schützen ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm mit Gesang und Tanz. Danach konnten wir dann die vielen leckeren Bratwürste, Früchte und die sensationelle Abschiedstorte kosten. Glücklich und zufrieden endete das Zuckertütenfest für alle Kinder mit vielen Eindrücken und Vorfreude auf den Schulbeginn, die sie mitnehmen konnten.

Eure Erzieherinnen

Nicola, Anja und Nancy

 

Unser neuer Spielplatz

Schon lange warteten die Kinder auf den Ersatz der alten Spielgeräte in unserem Garten. An Rutsche und Hangelstrecke hatte der Zahn der Zeit genagt und sie mussten ersetzt werden. Am 8. Oktober war endlich Baubeginn. Die Kinder beobachteten in den nun folgenden Tagen das Baugeschehen und konnten auch teilweise selbst mit helfen. Nach dem die Löcher für Fundamente ausgehoben waren folgte schon bald das Aufstellen der neuen Spielgeräte. Viele fleißige Arbeiter waren nötig, um alles zu montieren und anschließend den Fallschutz zu verteilen. Am 19. November war es dann soweit - die Kinder konnten unter großem Hallo die Rutsche und das Klettergerüst mit Brücke und Hangelstrecke in Besitz nehmen. e.l.