Termine
Bild 1
"Wir vermissen euch und...
Bild 2
...freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen" sagen...
Bild 3
...die Kinder der Notbetreuung mit Katrin, Tina und Daniela
DSCI2167kl
Helau
DSCI1928
in der Kidsarena
DSCI1936
in der Kidsarena
DSCI1946
in der Kidsarena
DSCI1956
in der Kidsarena
DSCI1797
gemütliches Beisammensein
DSCI1829
unsere selbstgetöpferten „Froschlampen“, festgebunden am „Arschleder“, damit zogen wir kleinen Bergmänner durch’s Dorf
DSCI1803
mit unseren „Froschlampen" geht es auf zum Lampionumzug
DSCI1599
Der MDR zu Gast im Bummihaus
DSCI1580
Der MDR zu Gast im Bummihaus
20-19Maskottchen
Unser Maskottchen belegte den 2. Platz
DSCI1177
Was will ich später mal werden?
Uebergabe der Raeder
Übergabe der Räder
Kids aufs Bike
Kids aufs Bike
los geht es
los geht es
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
Ausblick

Hallo liebe „Bummihäusler“,

wir hoffen, dass es Euch, Euren Eltern, Geschwistern und Omas und Opas gut geht. Wir sind ganz traurig, dass wir zurzeit nicht in unseren Kindergarten gehen dürfen, um mit euch spielen, lernen, forschen, werkeln und natürlich fröhlich sein zu können.     Unseren Oma-Opa-Tag holen wir so bald wie möglich nach, denn schließlich warten im Bummihaus die vielen kleinen Teddybären, die von euch gemeinsam mit euren Omas und Opas gebastelt werden möchten. Wir vermissen euch, aber wenn wir uns alle daran halten, zu Hause zu bleiben, hoffen wir, uns bald gesund und fröhlich in unserem Bummihaus wieder zu sehen.  Bis dahin wünschen wir euch eine schöne Zeit und einen fleißigen Osterhasen.

 

Eure Tina, Katrin und Daniela d.h.

 

_________________________________________________________________________________

 

Neben zahlreichen anderen Aktivitäten findet regelmäßig statt:

 

1 x wöchentlich

Waldtag

Farbenland

Entenzahlenland und Zahlenland

 

1 x monatlich

Besuch der Bibliothek Marienberg

 

täglich

Obstfrühstück

 

 

Was ist los 2020?

Alle Veranstaltungen auf einen Blick!

 

Januar

  • Wir warten auf den Schnee
  • 23.01. Wir lösen unseren Gutschein ein, den wir beim Maskottchenwettbewerb gewonnen haben

 

Februar

  • 24.02. Rosenmontagsumzug
  • 25.02. Faschingsparty im Bummihaus

 

März

  • 25.03. Oma-Opa-Tag

 

April

  • 08.04. Der Osterhase kommt zu uns ins Bummihaus

Mai

  • Überraschungsnachmittag für unsere Eltern
  • Wir bereiten unsere Festwoche anlässlich 20 Jahre Kinderwelt Erzgebirge e. V. vor

 

Juni

  • 02.06. Kindertag
  • 11.06. Zuckertütenfest
  • Festwoche vom 15. bis 19.06.:
    • 15.06. "Auf den Spuren des Didgeridoo" mit unseren Eltern (Beginn 15.00 Uhr)
    • 16.06. Indianerfest für unsere Kinder
    • 17.06. Kino im Bummihaus
    • 18.06. "Aus Liebe zum Menschen" - die Kinder lernen die Arbeit des DRK kennen
    • 19.06. Ausklang unserer Festwoche mit einer kleinen Überraschung

 

Juli

  • Sommer, Sonne, Wasserspaß im Bummihaus

 

August

  • 10.08. bis 28.08. Betriebsruhe

September und Oktober

  • rund um den Apfel

November

  • Vorbereitung auf die bevorstehende Weihnachtszeit
  • 29.11. Pyramidenanschieben

 

Dezember

  • Weihnachten im Erzgebirge

 

 

Änderungen vorbehalten!

 

 

An folgenden Tagen bleibt unsere Kita geschlossen:

22. Mai 2020 (Brückentag nach Himmelfahrt)
10. bis 28. August 2020 (bei Bedarf Betreuung in der Kita Kinderland in Niederlauterstein)
23. Dezember 2020 bis 01. Januar 2021

 

Rückblick

Helau, helau mit großem Radau…

…so zogen wir „Bummihäusler“ wieder zu unserem Rosenmontagsumzug durch Lauta und wurden von den Bewohnern bereits erwartet. Wir erfreuten sie mit einem lustigen Faschingsspruch und einem selbstgebastelten Faschingsmännel. Geldspenden, Nascherein, ein „Nudelkoch“ und kleine Spiele hielten sie für uns bereit. Auch Opa Manfred hat sich wieder als Zauberer verkleidet und diesmal kleine Bücher zum Vorlesen aus seinem Zylinder gezaubert. Für die liebevollen Überraschungen möchten wir uns bei allen Bewohnern von Lauta bedanken.

Am Faschingsdienstag  ging dann die Party in unserem Bummihaus weiter. Mit viel Musik, Tanz, Spielen und einem leckerem Buffet, welches aus Schlammbowle, Giraffen, Hexenbesen, Zauberstäben und einem Gemüseteller bestückt war, verbrachten wir einen tollen Vormittag. Indianer, Wikinger und Co hatten wieder viel Spaß beim Feiern und freuen sich schon auf das nächste Mal.

Alle kleinen und großen „Bummihäusler“   d.h.

 

Spiel und Spaß in der Kids Arena Marienberg

Am Donnerstag, den 23.01.2020 war es nun endlich soweit. Die Kinder der Kita „Bummihaus“ Lauta konnten endlich ihren Geschenkgutschein, welchen sie beim Maskottchen-Wettbewerb der Stadt Marienberg Ende des Jahres 2019 gewonnen hatten, einlösen.

Schon lange fieberten wir dem Tag entgegen, denn ein Besuch der Kids Arena ist jedes Mal ein Highlight. An diesem Vormittag war das ganze Areal für unsere Kita reserviert und wir hatten alle Aktivitätsbereiche für uns alleine. Diese wurden rege genutzt und auch die Erzieherinnen schlüpften dabei in die Rolle der Kinder und begleiteten sie auf deren Wunsch vor allem an der Wellenrutsche.

Es war ein rundum gelungener Vormittag und wir sagen: „Gerne wieder.“

Alle Bummihäusler   k.u.

 

. . . ja su ä Hutzenomd is schie, da geh mer hi, ja hi.

Woher stammt der Hutzenomd, was machte man an so einem Abend, was gab es zu Essen? Auf all diese Fragen gab es am 11.12.19 im „Bummihaus“ Lauta eine Antwort, denn die Kinder und Erzieherinnen hatten für die Eltern einen Hutzenomd, d.h. gemütliches Beisammensein in der Weihnachtszeit, organisiert.

Bei Speckfettbemm, Linsen mit Bratwurst und selbst gebackenen Dominosteinen saßen wir alle beieinander. Ein Akkordeonspieler begleitete unseren Nachmittag musikalisch. Anschließend probierten alle Kinder ihre selbstgetöpferten  „Froschlampen“  aus. Diese alten Bergmannslampen hatten wir uns beim  Besuch einer Ausstellung im Frühjahr im Pferdegöpel  genau angesehen und so kamen unsere Lampen dem Original recht nahe. Sie gaben uns Licht bei unserem Lampionumzug, unterstützt von der Jugendfeuerwehr Lauta, welche mit zahlreichen Fackeln unseren Weg noch mehr beleuchteten.

Deshalb gebührt der Jugendfeuerwehr und den Dorfbewohnern von Lauta  noch einmal ein großes Dankeschön, da sie den Lampionumzug zuverlässig mit absicherten.

Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Jahr.

Die kleinen und großen „Bummihäusler“! k.u.

 

 

„…3, 2, 1, los!,

hurra sie dreht sich!“ hieß es auch dieses Jahr wieder zum 1. Advent beim Dorfverein Lauta e. V. und wir Bummihäusler durften wieder mit einem kleinen Programm dabei sein. Dieses haben wir als Abschluss unseres diesjährigen Projektes gestaltet, welches das diesjährige Bergfest in Pobershau zum Inhalt hatte. Wie bereits im „Der Herzog“ Nr. 20/2019 darüber berichtet, beschäftigten wir uns neben Traditionen und Bräuchen auch mit der erzgebirgischen Sprache. Wir haben verfolgt, welches Wort als erzgebirgische Wort des Jahres gekürt wurde. Wir haben Worte und deren Bedeutung kennen gelernt, wie z. B. die Hiesigen und die Uhiesigen. Lustig dabei waren die Ideen der Kinder, wer alles uhiesig ist. Weil den Kindern der erzgebirgische Dialekt so viel Spaß macht, haben wir unser Programm danach gestaltet. Das Bergmannslied „Glück auf!“ war der Einstieg, danach kam das Gedicht „De Schwamme“ gefolgt vom „Schwammemarsch“ und  „S´ Raachermannellied“. Den Höhepunkt bildete ein selbstgeschriebenes Theaterstück, welches von der Oma, vom Opa und dem Enkel handelt, die die Weihnachtsfiguren aufstellen wollen und vorher aber erst reparieren müssen. Als Abschlusslied durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht das Lied von der „Peremett“ fehlen.

Nun freuen wir uns auf die Seniorenweihnachtsfeier, wo wir noch einige Weihnachtslieder singen und auf einen gemütlichen Hutzenohmd mit unseren Eltern und einer anschließenden Überraschung. Der Abschluss von 2019 bildet wie immer eine Kinderweihnachtsfeier.

Wir bedanken uns bei allen, die uns auch dieses Jahr wieder tatkräftig und finanziell unterstützt haben und wünschen allen eine frohe besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2020!

Alle kleinen und großen Bummihäusler! d.h.

 

Der Fernsehsender MDR war da

Am 25.10.2019 hatte das Bummihaus in Lauta ganz besonderen Besuch. Ein Kamerateam des MDR Sachsenspiegel drehte einen Beitrag im Kindergarten.

Zur Vorgeschichte…

Ein Papa aus der Einrichtung beteiligt sich schon einige Jahre an der Vier-Hübel-Tour im Radfahren. Mit seinen Fahrten unterstützt er die Aktion und das gleichnamige Förderprojekt „Kids aufs Bike“, welche mit den Spendengeldern Fahrräder und Laufräder an Kindereinrichtungen vergibt. So kam es, dass wir vom Bummihaus Lauta für diese Aktion ausgewählt wurden und im Juni 2019 vier Fahrräder und drei Laufräder vom Projekt Kids aufs Bike erhielten. Einige Eltern und Kinder nahmen an der Preisübergabe teil, bei der auch Skispringer Richard Freitag, der als Schirmherr der Aktion eintritt, dabei war.

Im Oktober 2019 erreichte uns dann ganz plötzlich eine Anfrage des MDR-Fernsehens, welches einen Beitrag über die Aktion, den Verein und natürlich auch über die Kindereinrichtungen welche die Räder bekommen hatten berichten wollten. Wir stimmten zu und die Kinder waren sehr aufgeregt über ihren Fernsehauftritt.

Als das Kamerateam in der Einrichtung ankam, wurde es mit reichlich Fragen der Kinder belagert. Sie erklärten uns ihre Arbeit, die Geräte und wie die Arbeit beim Fernsehen so funktioniert. Die Kinder waren begeistert, mussten aber auch wie richtige Filmstars einiges wiederholen, den Regieanweisungen folgen und Interviews geben.

Der Kurzbeitrag lief am 29.10.2019 gegen 19.00Uhr im MDR Sachsenspiegel.

Wir möchten uns bei Kids aufs Bike und Herrn Danilo Klaus für die Unterstützung und die tollen Fahr- und Laufräder bedanken. t.p.

 

Wenn ein Kindergartenprojekt ein Maskottchen ergibt              

Die letzte Stadtratssitzung war eine ganz besondere für einige Kinder aus dem Bummihaus Lauta, denn sie waren als Ehrengäste eingeladen.

Zur Vorgeschichte… Anfang des Jahres hatte die Stadt Marienberg dazu aufgerufen Vorschläge für ein Maskottchen und einen Slogan zum 500sten Stadtjubiläum in 2021 einzureichen. Diesen Aufruf sahen wir Erzieher und Kinder in der KITA Bummihaus und dachten, dass dies gut in das bestehende Jahresprojekt passen würde. Unser Projekt 2019 dreht sich um das Erzgebirge mit seinen Traditionen, Bräuchen, seiner Sprache, den Orten in der Umgebung und natürlich auch der Geschichte des Bergbaues. Begonnen wurde am Anfang des Jahres mit einem Besuch im Pferdegöpel. Herr Fritzsche erklärte uns an Hand des Miniaturberges viel über den Bergbau im Erzgebirge und die Bodenschätze. Im zweiten Teil besuchten die Kinder eine Ausstellung von Grubenlampen und Geleuchten. Dort lernten wir auch den Kienspan kennen, den uns Herr Fritzsche später auch noch in die Kindertagesstätte brachte. Eindrucksvoll veranschaulichte er dabei wie wenig Licht dieses verharzte Wurzelholz spendete, aber wie wohl dieses in totaler Dunkelheit tat.

Im weiteren Jahreslauf erlebten wir erzgebirgisches Lied-und Gedichtgut, die Eltern organisierten zu unserem Oma-Opa-Tag sogar ein erzgebirgisches Buffet mit Latschen, Leinöl und Quark, Speckfett und überraschend leckerem Sauerkrautsalat. Die alljährliche Schulanfängerausfahrt ging mit allen Kindern an den Geyrischen Teich zu Tonis Haus der Steine, wo jedes Kind ein Tütchen mit eigenen Edelsteinen „waschen“ durfte. Die Kinder waren von der Vielfalt der bunten Steinchen gefesselt und diese Faszination begleitet uns bis heute, wenn die Kinder voller Freude Fundstücke von zu Hause, oder aus dem Erzgebirgswald mitbringen.

So ergab sich auch  die Idee für ein Maskottchen. Kindgerecht sollte es sein, erzgebirgisch und irgendwie „marienbergisch“. Herr Fritzsche hatte uns am Pferdegöpel viel zu den Kindern erzählt, die damals ja auch im Bergbau, so wie beim Stadtbau mithelfen mussten. Mit diesen konnten wir uns identifizieren und so entstand der kleine Bergknappe mit einem blau-gelben Kragen für die Stadt Marienberg, einem Hammer für den Bergbau und dem Kienspan, von dem wir ja schon gehört hatten.

Dieser Vorschlag kam auch beim Entscheidungsgremium gut an und erhielt den 2. Platz unter allen Einsendungen.

Die Kinder waren begeistert „beim Bürgermeister“ eingeladen zu sein und strahlten, als sie ihren Gewinn in den Händen hielten. d.h.

 

Wisst ihr was ich werden will, wenn ich einmal größer bin?

Das konnten alle Omas und Opas der Kinder vom „Bummihaus“ Lauta erfahren, als sie wieder herzlich von uns allen zum Oma-Opa Tag eingeladen waren. Auf sie warteten Maurer, Bäcker, Feuerwehrleute, Polizisten, Friseusen und eine Kinderärztin, um in lustigen Liedern und Gedichten diese Berufe vorzustellen. Wir Kinder hatten wieder viel Spaß unsere Omas und Opas mit unserem kleinen Programm zu erfreuen. Anschließend standen viele Kuchen bereit, um bei einem gemütlichen Beisammensein, verspeist zu werden. Es war auch dieses Jahr wieder ein gelungener Nachmittag, welcher allen sehr gefallen hat. So erhielt auch unser Spendenschweinchen „gutes Futter“ und unsere Kita kann sich davon einen Wunsch erfüllen. Da fällt uns sicher allen etwas ein. Vielen lieben Dank an unsere Omas und Opas. Bei unseren Vorbereitungen wurden wir wieder toll von unseren Eltern unterstützt. Herzlichen Dank auch dafür. Auch dieses Jahr durften wir wieder das Dorfvereinshaus Lauta für unsere Veranstaltung nutzen. Dafür ein herzliches Dankeschön an den Dorfverein Lauta.
Die „Bummihäusler“ d.h.