Ausflug nach Leipzig

Bei blauem Himmel und Sonnenschein sind am 21. April 2018  die Mitglieder unseres Vereins mit dem Ziel des Besuches der mdr-Studios und einer Schifffahrt auf dem Markleeberger See am frühen Morgen gestartet.
Die Führung durch das Geländer des mdr war sehr interessant und informativ und hat uns einen tiefen Einblick in die Produktion einzelner Sendungen gegeben. Der Eine oder Andere konnte sich als Nachrichtensprecher testen.

Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Markleeberger See und konnten uns dort den Parkur des Kanuparks Markleeberg anschauen und das tolle Wetter für einen Spaziergang und Entspannung am See nutzen. Die anschließende Schifffahrt lud ein zum Erholen, Schlemmen und Genießen der Landschaft. Ein erlebnisreicher Tag ging mit der Heimfahrt zu Ende und wird Allen in Erinnerung bleiben.

 

Ausfahrt 2017

Am 1. April haben wir mit unseren Mitgliedern eine Ausfahrt in die Hallorenstadt Halle unternommen.
Eine tolle Stadtführung und ein Führung durch das Halloren Schokoladenmuseum mit anschließender Verkostung standen auf dem Plan.

 

Benefizlauf 2016 in Oberwiesenthal

Beim fünften Benefizlauf des Chemnitzer Elternvereins krebskranker Kinder, der auch Patienten aus dem Erzgebirge betreut, haben am 8. Juni 2016 in Oberwiesenthal auch zahlreiche Teilnehmer aus dem mittleren Erzgebirge viele Runden für den guten Zweck zurückgelegt. Für den Verein Kinderwelt Erzgebirge gingen 27 Läufer an den Start, sodass unser Geschäftsführer Ralf Unglaube dem Elternverein eine von Mitgliedern, Angestellten und Freunden der Kinderwelt gesammelte Spende von 1.383 Euro überreichen konnte. Insgesamt 251 Mal legten wir den 1,3 Kilometer langen Kurs am Fichtelberg zurück. Ein großer Dank an alle Teilnehmer und Sponsoren!

 

Kinderaktionstag am 28. Mai 2016 - Mittendrin von Anfang an

Toben, tollen, spielen und sich ausprobieren konnten Kinder am 28.05.2016 beim großen Kinderaktionstag unter dem Motto „Mittendrin – von Anfang an“,  der auf Initiative des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland, Sachsen (ABiD) und des Kinderwelt Erzgebirge e.V. in der Stadthalle Marienberg stattfand. Von 10 bis 16 Uhr präsentierten sich nahezu alle Kindereinrichtungen und deren Kooperationspartner sowohl des Stadtgebietes als auch der Ortsteile Marienbergs.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einem kleinen Programm von Schülern der Serpentinstein-Grundschule Zöblitz und Kindern der Kita „Regenbogen“ Rübenau. Im Anschluss konnten sich Kinder, Eltern, Großeltern und Gäste zum Mitmachen durch die verschiedensten Angebote der einzelnen Einrichtungen einladen lassen. Die zahlreichen Aktionen zeigten, welche bunte Vielfalt unsere Stadt bezüglich der Kinderbetreuung zu bieten hat.

Natürlich war mit der Veranstaltung auch eine Botschaft verknüpft: Der Grundgedanke  „Mittendrin- Von Anfang an“- symbolisiert unsere Motivation, dass in jedem Kind Fähigkeiten stecken, die es zu fördern gilt. Auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen sollen ihren Platz mitten in unserer Gesellschaft haben und an allem teilhaben können, was zum Alltagsleben gehört – ob in der Kinderkrippe, im Kindergarten oder in der Schule bzw. Hort.

Ein ganz besonderes herzliches Dankeschön gilt allen teilnehmenden Kindereinrichtungen mit ihren Erziehern und Erzieherinnen, die mit ihren liebevollen Vorbereitungen zum Gelingen des Tages beitrugen. Schon im Vorfeld wurde gebastelt, gewerkelt, gebacken, zubereitet und geprobt. Jede Einrichtung stellte sich mit einem eigenem Stand und Schautafeln vor. Mitmachangebote verschiedenster Art, wie das Herstellen von 3-D-Brillen, Filzen, diverse Spiele zur Sinnes-, Wahrnehmungs-, Motorik- und Geschicklichkeitsförderung standen bereit. Einige Stände boten selbstgemachte Köstlichkeiten an. Es konnten Kostproben von Muffins, süßen Pralinen, Schokofrüchten und Smoothies bis zu lecker belegten Broten, Kräuterlimonaden und –brotaufstrichen genossen werden, die von Kindern der jeweiligen Einrichtungen liebevoll serviert wurden. Ein deutsch-tschechisches Mitmachprogramm der Kita Regenbogen, die „drums alive“ Darbietung unter Leitung von TheraLinea sowie der Auftritt der „Tanzmäuse“ aus dem Knirpsenhaus rundeten das Programm ab. „Sonntagsmanu“ bot für Groß und Klein eine witzige Jonglage- und Ballonmodellationshow, und die Hüpfburg des Kinderwelt Erzgebirge e.V. sorgte für das ganz besondere Hüpfvergnügen. Ebenfalls vor Ort waren eine kleine Abordnung Hortkinder aus der Grundschule Lugau, welche als kleine „Experten“ im Speed-Stacking ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zeigten und viele zum Mitmachen und erlernen animierten sowie ein Team der Landes- und Gebietsverkehrswacht mit Simulatoren und ihren kleinen Elektromobilen, die bei den Kindern jede Menge Fahrspaß und Begeisterung hervorrief.

 

Auch ein Preisrätsel gab es zu lösen. Gegen Ende der Veranstaltung wurden die Preise verlost. Den Hauptpreis, einen Wertgutschein für den Besuch eines Freizeitbades,   gewannen die Kinder des Kinderheimes Pobershau, die sich riesig über den Gewinn freuten.

Der Oberbürgermeister der Bergstadt Marienberg Herr Andrè Heinrich, der auch die Schirmherrschaft  über diese Veranstaltung übernahm und der Landrat des Erzgebirgskreises Herr Frank Vogel ließen sich zu einem Rundgang durch das bunte Treiben einladen.

Ein Dankeschön gilt sowohl der Logopädischen Praxis Ruth Eike, dem Team von TheraLinea unter Leitung von Caroline Schiller und der Interdisziplinären Frühförderstelle Marienberg als auch dem Lebenshilfewerk Mittleres Erzgebirge e.V. und der Stadt Marienberg, die durch ihre Teilnahme die Veranstaltung in ihrem Grundgedanken vervollständigten und erheblich bereicherten.

Nicht zuletzt möchten wir uns bei allen Firmen und Institutionen, Eltern und vor allem unseren Kindern ganz herzlich bedanken, die diese Veranstaltung großzügig unterstützten.

 

 

Kinderwelt Erzgebirge e.V.