Termine
W_Eislaufen
Eislaufen auf dem Annaberger Markt
W_Kids Arena2
in der kidsarena Marienberg
W_KidsArena1
in der kidsarena Marienberg
W_KidsArena3
in der kidsarena Marienberg
W_Polizei1
bei der Polizei
W_Polizei2
bei der Polizei
W_Polizei3
bei der Polizei
W_Polizei4
bei der Polizei
W_Polizei5
bei der Polizei
W_Rodeln1
Rodeln
W_Rodeln2
Schneemann bauen
W_Turnhalle1
Sport und Spiel
W_Turnhalle2
Sport und Spiel
Ingoy 1
Ingoy
Ingoy 3
Ingoy
Ingoy 4
Ingoy
Ingoy 2
Ingoy
Naturkundemuseum 1
Naturkundemuseum
Naturkundemuseum
Naturkundemuseum
Bastelnachmittag
Bastelnachmittag
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

 

Ausblick

Das findet reglelmäßig statt.

Rückblick

Rückblick Winterferien 2019

Frau Holle meinte es diesen Winter sehr gut mit uns. Sie schüttelte ihre Betten fleißig aus. Wer weiß, vielleicht war doch auch die Goldmarie am Werk? Wer weiß das schon?  Die Kinder freuten sich riesig über den Schnee, und so konnten unsere Winterferien auch beginnen. Ein lustiges Rodeln auf dem Abenteuerspielplatz in Annaberg, denn dort hat man einen richtig schönen kleinen Rodelberg.

Doch was war dann los? Hatte Frau Holle Besuch von der Pechmarie? Leider fing es dann an mit regnen und das Rodelwetter wurde erstmal nicht auf Eis, sondern auf „Matschewetter“ gelegt.

Aber das machte uns gar nix aus, schließlich hatten wir für die Ferien noch viele andere schöne Dinge geplant.

Wie zum Beispiel ein Besuch in der Marienberger Kids Arena.

Auf Hüpfburg, Trampolin, Kletter und Rutschparkour hatten wir alle gemeinsam einen riesen Spaß.

Wir schauten uns zu den Märchentagen im Erzhammer in Annaberg „ Die Schöne und das Biest“ an. Außerdem gingen wir ins Kino. Der Gloria Filmpalast bot in den Ferien ein bunten Programm an. Wir schauten in der ersten Ferienwoche „Drachen zähmen leicht gemacht“ und in der zweiten „Lego Movie 2“ an.

In der Turnhalle spielten wir lustige und knifflige Bewegungsspiele.

Auch in der zweiten Woche wollten wir eigentlich mit Rodeln starten, aber irgendwas lief im Hause Holle schief. Einige Kinder trotzten dem zwar und brachten  ihre Rodelschüsseln mit, aber so richtig gut ging es dann am Pöhlberg doch nicht. Allerdings schien die Sonne so wunderschön, dass wir den Tag trotzdem genießen durften und ebenso einen Rundgang durch das Tiergehege am Pöhlberg machen konnten.

An einem Tag der Ferien haben wir unser Annaberger Polizeirevier besucht. Dabei  erfuhren wir einige Interessante Dinge wie unsere Polizisten arbeiten.

Wie ein Verbrecher vernommen, gemessen und gewogen wird. Wie ein Fingerabdruck gescannt und der Verbrecher fotografiert wird.

Wir durften sogar einmal hinter Gittern schnuppern und wir waren uns alle einig. Schön ist das nicht.

Sogar eine Runde im Polizeiauto durften wir mit fahren und das große Polizeitor auf zaubern.

Es war ein sehr interessanter und schöner Tag im Polizeirevier.

Außerdem fuhren wir wieder Schlittschuhe auf dem Annaberger Marktplatz.

Und so schnell wie der Schnee taute, waren unsere Winterferien vorüber. Winter Ade!

Aber die nächsten Ferien kommen gewiss.

Bis dahin heißt es, erst einmal wieder fleißig lernen. y.b.

 

Schwimmbadbesuch

Im Rahmen unseres Freitagsprogrammes unternahmen wir mit den Kindern der Dachspatzen, Sprachfüchse und Tintenfische am 12.01. einen Ausflug in die Schwimmhalle Atlantis. Da außer uns nicht viele Besucher da waren, konnten sich die Kinder so richtig austoben. Während die Größeren von den Startblöcken sprangen, nahmen die Kleineren die Wasserrutsche in Beschlag. Bei diesem Spaß verging die Zeit wie im Fluge. Wir haben uns fest vorgenommen, in den nächsten Monaten diese Aktivität zu wiederholen, da dieser Nachmittag allen Kindern gefallen hat.

 

Eislaufen

An einem hausaufgabenfreien Freitag nutzten wir die Zeit, einen Besuch auf der Eisarena zu starten. Der Annaberger Marktplatz verwandelt sich zurzeit wieder in eine große Eislauffläche, auf der sich wunderbar fahren lässt. Einige der Kinder waren schon sehr geübt darin. Und „Eislaufneulinge“ trauten sich zum ersten Mal aufs Eis. Für Anfangsschwierigkeiten hatten sich die Kinder untereinander, sowie Eisrobben zum Festhalten und Schieben. Trotz gewiss ‘vieler blauer Flecken verbrachten wir einen schönen Nachmittag und kehrten freudig wieder zum Hort zurück.